Projekttag / Jahrgangsstufe 13 / Jahrgangsstufe 12 / Jahrgangsstufe 11 / Jahrgangsstufe 10 / Jahrgangsstufe 9 / Jahrgangsstufe 8 / Jahrgangsstufe 7

Projekttag Stromnetze steuern

Klassenstufe: 7 – 13
Durchführungsort: EnergyLab
Teilnehmendenzahl: 4 – 12
Dauer: 4 Stunden

Der Projekttag umfasst die beiden Experimentiereinheiten Simulation Stromtag und Stromnetze. 

Simulation Stromtag: An einem Vormittag erleben die Schüler*innen - dank einer Computersimulation - was es heißt, Chef eines Kraftwerkparks zu sein. Hier erfahren die Schüler*innen, wie sowohl konventionelle als auch regenerative Kraftwerke funktionieren. Zudem werden die Jugendlichen selbst zum Netz-Koordinator eines großen Energieunternehmens: Mithilfe eines Computerprogramms regeln sie die Stromversorgung einer Großstadt. So bekommen sie einen Einblick in den Tagesablauf in einer Stromleitwarte und wissen am Ende des Tages auch, wie der Strom in die heimische Steckdose gelangt.

Stromnetze: Was genau im Stromnetz passiert, wenn Energieerzeuger Strom für ihre Kunden bereitstellen, lernen die Schüler*innen in dieser Experimentiereinheit. Es werden die Fragen geklärt: „Was verändert sich, wenn mehrere Kraftwerke Strom erzeugen?“, „Wie reagiert das Stromnetz, wenn viele Verbraucher Strom benötigen?“ und „Wie kann man Stromrückflüsse verhindern und wie gelingt es, die Stromnetze zu stabilisieren?“. So lernen die Schüler*innen, wie Stromnetze Angebot und Nachfrage auf dem Energiemarkt verbinden.

zurück zur Übersicht
nach oben