AG / Jahrgangsstufe 13 / Jahrgangsstufe 12 / Jahrgangsstufe 11

AG Umweltmessungen mit dem Arduino

Klassenstufe: 11 – 13
Durchführungsort: EnergyLab
Teilnehmendenzahl: 4 – 12
Dauer: 1,5 - 3 Stunden pro Woche (nach individueller Absprache) über zwei Halbjahre

Ziel dieser AG ist es, dass die Schüler*innen in Kleingruppen ihre eigenen Umweltmessstationen aufbauen und anschließend die Aufnahme der Messwerte programmieren. Ganz bewusst wird im Vorfeld vieles offen gelassen: Die Schüler*innen sollen in dieser AG ihre eigene Messstation entwerfen, ihren Bau planen und durchführen und auch die Datenaufnahme und Auswertung programmieren. Neben vielen technischen Aspekten, die sie sich bei dieser Projektarbeit aneignen werden, sollen die Schüler*innen auch Prinzipien der Projektplanung und -entwicklung lernen. Eine der wenigen Vorgaben ist, dass Arduinos als Programmierplattform verwendet werden und damit auch die an die weit verbreitete Programmiersprache „C“ angelehnte Arduino-Programmiersprache. Welche Messgrößen die Schüler*innen in ihrer Messstation allerdings aufnehmen und welche Sensoren sie dafür verwenden wollen, bleibt jeder Kleingruppe selbst überlassen.

Die selbstständige Projektfindung und -umsetzung finden unter didaktischer und fachlicher Betreuung erfahrener Dozenten*innen statt. Die Schüler*innen benötigen im Vorfeld keine Programmierkenntnisse. Bereits vorhandene Kenntnisse beispielsweise in „C“ können angewandt werden.

Vereinbaren einer AG

Regelmäßige und längerfristig stattfindende AGs müssen mit den Schulen - bzw. den zuständigen Lehrkräften - individuell vereinbart werden. In vielen Fällen sind sie Bestandteil des Schul-Curriculums.

Bei Interesse sprechen Sie mich gern an.

Kontakt:

Thorsten Balgar
Tel. 0209.167 1011
E-Mail

zurück zur Übersicht
nach oben