News

Hauptschule Hachhausen siegt beim Gelsenkirchener Roboterwettbewerb

Sieger beim Lokalentscheid Gelsenkirchen am 13.2. wurde das Team "Pirobs07" aus der H

Über 200 Schüler*innen testen Technik, die begeistert!

Zehn Gelsenkirchener Unternehmen unterstützen den zdi-Techniktag zur Nachwuchsförderu

Metallbearbeitung & Co: Projekttag bei der GSI

12 Schüler*innen der Gesamtschule Ückendorf lernten praxisnah Ausbildungsberufe rund

Termine

06. - 08. April 2020

abgesagt: Lego-Robotik-Workshop in den Osterferien

» mehr
06. - 09. April 2020

abgesagt: „Energie aus Sonne und Wind“

Ferienprogramm für die 4. bis 6. Klasse

» mehr
18. Februar 2020

Die Wissensnacht Ruhr 2020 rückt näher!

» mehr

Newsletter

Zur Newsletter Anmeldung gehts hier.

18. Februar 2020

Die Wissensnacht Ruhr 2020 rückt näher!

Mehr als 60 außeruniversitäre Forschungsinstitutionen sind in der Metropole Ruhr ansässig und arbeiten an Produkten und Ideen von morgen. Forschende und wissensintensive Unternehmen runden das Bild der Wissenschafts- und Forschungslandschaft Ruhr ab. Wissen ist ein Schlüssel für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Regionen und viele Kommunen in der Metropole Ruhr setzen auf Wissenschaft als zentralen Bestandteil einer zukunftsorientierten Stadt- und Regionalentwicklung. Ein fester Bestandteil der Wissensmetropole Ruhr ist die WissensNacht Ruhr, die am 25. September 2020 zum vierten Mal stattfindet.

Das erste Informationstreffen findet am 18.2.2020 von 10 bis 12 Uhr beim Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstr. 35 in Essen (Raum 214) statt.

Der Regionalverband Ruhr lädt mit zahlreichen Partnern erneut wissensdurstige Nachtschwärmer*innen ein, die spannende Welt der Wissenschaft und Forschung im Ruhrgebiet zu entdecken. Die Erlebnisse der WissensNacht Ruhr begeistern Jung und Alt in der Metropole Ruhr. In Experimenten, Mitmach-Aktionen, Workshops, Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen erleben die Besucher*innen Wissenschaft und Forschung in ihrer gesamten Faszination und Aktualität. Im Vordergrund des Programms stehen dabei die verständliche Vermittlung von Wissen, der Dialog mit den Besuchenden und die aktive Partizipation. Durch einen kooperativen Planungsprozess, in den zahlreiche Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Städten einbezogen sind, bringt die Veranstaltung verschiedene Disziplinen und Wissensgebiete zusammen und bietet einen Raum für eine inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit. Mit der WissensNacht Ruhr präsentiert die Region ihre Potenziale und profiliert sich selbstbewusst als überregional bedeutender Innovations- und Forschungsstandort. Bei der Veranstaltung wird die gesamte Bandbreite der Wissenschafts- und Forschungslandschaft Ruhr dargeboten. Teilnehmen können alle Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und innovative Unternehmen mit ihren Forschungsabteilungen, Werkstätten, Produkten und Erfindungen. Die Projekte werden aus allen Bereichen der Wissenschaft vorgestellt, aus Maschinenbau und Ingenieurswesen, Naturwissenschaften, Medizin, Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften, Life Sciences, Wirtschaft- und Gesellschaftswissenschaften. In der WissensNacht Ruhr werden die Besucher*innen spannende Experimente, Exponate, Mitmach-Aktionen, Workshops, Führungen, Diskussionsrunden und Vorträge erleben können. Der Fokus wird auf interaktiven und dialogorientierten Formaten liegen, die das aktive Mitmachen der kleinen und großen Besucher*innen ermöglichen und auf unterhaltsame und informative Art spannende Einblicke in wissenschaftliche Projekte geben.

Die WissensNacht Ruhr findet an zentralen Standorten in sieben Städten in der Region statt. An den zentralen Standorten kommen unterschiedliche Teilnehmer*innen zusammen und präsentieren ihre Programmpunkte. In Dortmund wird die DASA Veranstaltungsort sein, in Gelsenkirchen der Wissenschaftspark, in Bochum das Deutsche Bergbau-Museum Bochum, in Essen das Haus der Technik, in Mülheim der Campus der Hochschule Ruhr West, in Duisburg der Campus der Universität Duisburg-Essen und in Herne das LWL-Museum für Archäologie. Zudem öffnen einzelne Institutionen in der WissensNacht Ruhr ihre Türen. Das Programm der WissensNacht Ruhr ist kostenlos und findet von 16 bis 22 Uhr statt. Ab 22 Uhr lädt der RVR zu einer Abschlussveranstaltung ein. Ort und Showprogramm werden Anfang 2020 feststehen.

Hauptzielgruppe der WissensNacht Ruhr sind Familien mit Kindern aus dem Ruhrgebiet und ganz NRW. Ebenso gehören Schüler*innen, Studieninteressierte und alle, die sich für Forschung und Wissenschaft interessieren, zur Zielgruppe der Veranstaltung.  Veranstalter der WissensNacht Ruhr ist der Regionalverband Ruhr.