News

Hauptschule Hachhausen siegt beim Gelsenkirchener Roboterwettbewerb

Sieger beim Lokalentscheid Gelsenkirchen am 13.2. wurde das Team "Pirobs07" aus der H

Über 200 Schüler*innen testen Technik, die begeistert!

Zehn Gelsenkirchener Unternehmen unterstützen den zdi-Techniktag zur Nachwuchsförderu

Metallbearbeitung & Co: Projekttag bei der GSI

12 Schüler*innen der Gesamtschule Ückendorf lernten praxisnah Ausbildungsberufe rund

Termine

06. - 08. April 2020

abgesagt: Lego-Robotik-Workshop in den Osterferien

» mehr
06. - 09. April 2020

abgesagt: „Energie aus Sonne und Wind“

Ferienprogramm für die 4. bis 6. Klasse

» mehr
18. Februar 2020

Die Wissensnacht Ruhr 2020 rückt näher!

» mehr

Newsletter

Zur Newsletter Anmeldung gehts hier.

02.04.2019

Auftaktveranstaltung zur Nachwuchsförderung

Neues Projekt zur Fachkräftesicherung

Auftakt am 2. April im Wissenschaftspark.

Junge Menschen für technische Berufe begeistern und ihre Berufsorientierung durch direkten Austausch mit Unternehmen stärken: das sind die Ziele des zdi-Netzwerks Gelsenkirchen. Im Rahmen des Projekts „Nachwuchsförderung – Hand in Hand mit Ihrem Betrieb“ sollen dazu in den nächsten drei Jahre neue Formate und Kooperationsformen ausprobiert werden.

Im Rahmen des Projekts, das von der Europäischen Union (EFRE) und dem NRW-Wirtschaftsministerium gefördert wird, möchte das zdi-Netzwerk gemeinsam mit Mitarbeitern aus Betrieben maßgeschneiderte Workshops entwickeln, die das Interesse der Jugendlichen an den jeweiligen Berufen wecken soll. Vorteil für die Betriebe: Sie lernen vielversprechende Kandidatinnen und Kandidaten für Praktikum, Ausbildung oder duales Studium kennen und können sich so frühzeitig zukünftige Fachkräfte sichern. Auch Schülerinnen und Schüler profitieren vom Projekt. Durch den direkten Kontakt mit Betrieben bekommen sie einen praxisnahen Einblick in die Anforderungen der jeweiligen Berufszweige.

Zum Startschuss des Projekts lädt das zdi-Netzwerk am 02. April ab 16:00 Uhr (hier anmelden) vor allem kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe mit technischen Berufen in das NewWorkLab, den neuen Co-Working Space im Wissenschaftspark ein. Die Veranstaltung informiert über die Projektangebote und präsentiert Erfahrungen zur Fachkräftesicherung aus der betrieblichen Praxis. Beim Eintreffen und beim Ausklang gibt es die Möglichkeit, das New Work Lab kennenzulernen und im Virtual Reality (VR)-Labor Anwendungen auszuprobieren, die in der beruflichen Bildung eingesetzt werden.