News

"Großartige BauMeister" sichern sich den ersten Platz beim zdi-Robotik-Wettbewerb Gelsenkirchen

Schüler*innen sammelten mit Lego-Robotern Erfahrungen und Punkte: Die beiden besten Teams dürfen nun auf regionaler Ebene antreten

Robotik-Wettbewerb NRW 2018/19 in Gelsenkirchen

Die Anmeldung der Schülergruppen (Teams) ist abgeschlossen. Voraussichtlich 13 Teams werden am 22.11. im Wissenschaftspark antreten.

Qualitätssiegel 2018 für das zdi-Netzwerk Gelsenkirchen

Auszeichnung für erfolgreiche Netzwerkarbeit in Gelsenkirchen

MINT-Förderung gemeinsam gestalten: Staatssekretär Kaiser überreicht zdi-Netzwerk Gelsenkirchen Qualitätssiegel 2018

Termine

22. bis 26. Oktober 2018

Feriencamp Erneuerbare Energien (für 9 bis 13-jährige)

» mehr
15. bis 19.10.2018

ELE Robotik-Workshop in den Herbstferien - für 8. - 10. Klasse

» mehr
18. bis 20.07.2018

Ferien-Robotik-Workshop für die 8. bis 10. Klasse

» mehr

Newsletter

Zur Newsletter Anmeldung gehts hier.

14. November 2017

GreenDay 2017 im EnergyLab

Unter dem Motto ‚Mit mittlerer Reife zum Energieexperten‘ fand am Dienstag, dem 14. November 2017, der GreenDay 2017 im EnergyLab im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

Unter dem Motto "Mit mittlerer Reife zum Energieexperten" fand am Dienstag, dem 14. November 2017, der GreenDay 2017 im EnergyLab im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Zum sechsten bundesweiten GreenDay, dem  bundesweite Orientierungstag für Umweltberufe haben sich 30 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 der  Fridtjof-Nansen-Realschule aus Castrop-Rauxel angemeldet. Zwei Ausbildungsgänge standen bei dem Praxistag im Vordergrund: die Ausbildung zum Physiklaboranten, dargestellt vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme und die Ausbildung zum energietechnischen Assistenten für regenerative Energiesysteme, präsentiert durch das Berufskolleg Bottrop.

Der erste Schritt in die Welt der Grünen Berufe  begann für die Schülerinnen und Schüler im EnergyLab mit Experimenten zu Solarstrom und Windkraft. Es wurden der Kurzschlussstrom und die Leerlaufspannung ermittelt. Danach ging es mit passgenauen Berufsinformationen weiter: Christian Roters (Master in Maschinenbau), zuständig für die Betreuung der Auszubildenden des dreijährigen Ausbildungsganges Physiklaborant beim Fraunhofer Institut für Solare Energie Systeme ISE, Labor und Servicecenter Gelsenkirchen, informiert über den Ablauf dieses Ausbildungsganges. Aufgabenbereiche sind unter anderem das Messen von elektrischen Strömen, Bestimmung von Druck, Temperatur und Masse von Stoffen und die Auswertung von Experimenten.

Die Ausbildung zum Energietechnischen Assistenten Regenerative Energietechnik (ETA) erläutert Jan van Holt, Techniklehrer am Berufskolleg Bottrop. Er klärt zusammen mit zwei Auszubildenden über die dreijährige schulische Ausbildung im Bereich erneuerbare Energie auf. Beide Ausbildungen ermöglichen den Einstieg in die Berufswelt Erneuerbare Energie.  Das Interesse der Schüler für die Berufsgänge war geweckt, es gab verschieden Fragen zum Tätigkeitsbereich der Ausbildungen und zum Forschungsalltag in dem Institut für Solare Energiesysteme.