News

2. Platz für die "Großartigen Baumeister" beim großen NRW-Landesfinale in Mülheim

Das Gelsenkirchener Robotik-Team „Großartige BauMeister“ sichert sich einen Platz auf

zdi-BSO-MINT-Kurse zu Robotik und Informatik

Wollen Sie Ihre SuS auf den 2. Robotik-Wettbewerb oder auf die Arbeit mit PCs (Inform

"Großartige BauMeister" sichern sich den ersten Platz beim zdi-Robotik-Wettbewerb Gelsenkirchen

Schüler*innen sammelten mit Lego-Robotern Erfahrungen und Punkte: Die beiden besten T

Termine

13.06.2019

MINT-Treffen für NW- und Techniklehrer*innen an der Westfälischen Hochschule

» mehr
18.-28.09.2019

Talentchampion-Wettbewerb: Fischertechnik in groß fordert

clevere Jugendliche heraus

» mehr
23.05.2019

Virtual Reality als Instrument der Berufsorientierung und Fachkräftesicherung? Praxisworkshop für alle Interessierte.

» mehr

Newsletter

Zur Newsletter Anmeldung gehts hier.

30. Oktober 2017

Ferienprogramm „Vom Solarauto zum Windrad“ Herbst 2017

Im EnergyLab Gelsenkirchen fand in der zweiten Ferienwoche das Ferienprogramm „Vom Solarauto zum Windrad“ für Schüler*innen von 10 bis 13 statt.

Zwischen dem 21. und 24. Oktober 2017 (Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 12:30) nahmen 18 Schülerinnen und Schüler im EnergyLab Gelsenkirchen an einem spannendes Feriencamp über erneuerbare Energien teil. Die Schüler kamen aus Gelsenkirchener Schulen - die Glückaufschule, die Hauptschule am Dahlbusch, die Lindenschule, die Gemeinschaftsgrundschule am Fersenbruch und die Schalker Regenbogenschule waren vertreten.

Gleich zu Beginn fesselte die Kids das Thema Solarauto: wie schnell fahren die, wie funktioniert das? Grundlegendes zum Thema  Strom aus Sonne und Wind wurde schnell erfasst. Manches versetzte die Teilnehmenden in Staunen: Warum wird schwarzes Papier in der Sonne wärmer als weißes? Gleich erprobt wurde die Funktionsweise eines Solarkochers bevor es an den Bau des eigenen Solarautos ging. Dabei nahmen die Teilnehmenden auch manche Schwierigkeit in Kauf,  die kleinen Montageanleitungen und Schrauben ließen sich teilweise nur schwer zuschrauben. Mit Feuereifer wurde die Solarflotte fertiggestellt. Die Mühen waren vollkommen vergessen, wenn das Solarauto  dann nur durch  Sonne angetrieben, fuhr. Das finale Wettrennen wurde dabei in der Arkade des Wissenschaftsparks durchgeführt. Stolz verließen die neuen Solarautobesitzer dann mit ihren Autos und Urkunden den Wissenschaftspark Gelsenkirchen und das EnergyLab.